Brandschutzhelfer: gut ausgebildet für den Notfall!

Jeder Arbeitgeber hat gem. § 10 Abs. 2 ArbSchG, ASR A2.2 sowie BGV/GUV-V A1 eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch fachkundige Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut zu machen und als Brandschutzhelfer zu benennen.

Ziele der Brandschutzhelfer-Ausbildung

  • der sichere Umgang mit und der Einsatz von Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden ohne Eigengefährdung
  • und zur Sicherstellung des selbstständigen Verlassens (Flucht) der Beschäftigten

Die notwendige Anzahl von Brandschutzhelfern

ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung. Ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten ist bei normaler Brandgefährdung nach ASR A2.2 (z. B. Büronutzung) in der Regel ausreichend. Je nach Art des Unternehmens, der Brandgefährdung, der Wertekonzentration und der Anzahl der während der Betriebszeit anwesenden Personen (z. B. Mitarbeiter, betriebsfremde Personen, Besucher und Personen mit eingeschränkter Mobilität) kann eine deutlich höhere Ausbildungsquote für die Entstehungsbrandbekämpfung sinnvoll sein.

Bei der Anzahl der Brandschutzhelfer sind auch Schichtbetrieb und Abwesenheit einzelner Beschäftigter, z. B. durch Fortbildung, Urlaub, Krankheit und Personalwechsel, zu berücksichtigen.

An unserem modernen Standort im Handwerker-Gewerbepark zwischen Emsdetten und Greven bilden wir regelmäßig Brandschutzhelfer in Kleingruppen aus.

Ausbildungsort Feuerschutz Bockel GmbH & Co. KG
Handwerker-Gewerbepark 2
48282 Emsdetten
Dauer ca. 4 Stunden
Teilnehmerzahl 8 – 12
Preis 109,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.

inkl. Bewirtung, Schulungsunterlagen, Teilnahmebestätigung und Warnweste „Brandschutzhelfer“

Ausbildungsinhalt

  • Aufgaben des Brandschutzhelfers
  • Brandschutzordnungen
  • Zündquellen und Brandursachen
  • Brandverhütung
  • Verhalten im Brandfall
  • Brandmeldung und Notruf
  • Löschmittel und deren Wirkungsweisen
  • Feuerlöscher (Arten, Beschriftung, Handhabung)
  • Erläuterung brandschutztechnischer und sicherheitstechnischer Einrichtungen
  • praktische Funktionstests
  • Simulation Fettbrandexplosion
  • Simulation Spraydosenexplosion
  • praktische Löschübungen am Fire-Trainer (simulierte Brandklassen A und B)

Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, eine bedruckte Warnweste „Brandschutzhelfer“ und unsere Informationsbroschüre „Brandschutzhelfer: Gut ausgebildet für den Notfall.“

Aktuelle Termine:

Freitag, 11.10.2019 von 09.00 bis ca. 13.00 Uhr (AUSGEBUCHT!)

Freitag, 22.11.2019 von 09.00 bis ca. 13.00 Uhr (AUSGEBUCHT!)

Melden Sie sich jetzt an!

Telefonisch unter 02572 943576-0 oder per Mail an info@feuerschutzbockel.de.

Inhouse-Schulungen konzentriert auf Ihre Belange

Mehrere Mitarbeiter müssen zum Brandschutzhelfer ausgebildet werden? Dann bietet sich die Inhouse-Schulung in Ihrem Unternehmen an. Gemeinsam mit Ihnen entwickelt unser Referent ein Schulungskonzept, das exakt auf Ihre betrieblichen Besonderheiten ausgerichtet ist. Fachlich und terminlich perfekt abgestimmt auf die konkreten Erfordernisse Ihres Unternehmens.

Wir beraten Sie gerne!